Schokopraline

Sweet Treats sind manchmal ein wichtiges comfort food für die Seele und ein feines Geschenk für besondere Anlässe. Diese Schokopralinen verwenden die gesündestmöglichen Zutaten und schmecken himmlisch schokoladig.

 

Schokopralinen

Zubereitung20 Min.

Zutaten

  • 200 ml Kokossahne
  • 250 g Bitterschokolade - (hier Vivani 75 Panama)
  • 200 g geriebene Haselnüsse - oder Mandeln
  • 80 g Kokosöl
  • ½ TL Vanillepulver
  • ½ TL Kardamon- oder Zimtpulver - (optional)
  • einige Tropfen Orangenöl - alternativ Orangenzesten
  • Kakaopulver zum Bestreuen
  • ca. 20 g Pistazien gehackt oder gemahlen - alternativ gemahlene Hanfsamen

Anleitung

  • 1. Die Kokosahne in einem Topf aufkochen. Den Herd abschalten und die Schokolade in kleine Stücke in den Topf brechen, damit sie schmilzt. Kokosöl hinzufügen und ebenfalls schmelzen. Danach die geriebenen Nüsse und Gewürze zugeben. Alles solange rühren, bis die Masse glatt ist.
  • 2. Im Kühlschrank für ca. 4 Stunden kühl stellen bis die Masse fest ist. Die Pistazienkerne hacken oder grob mahlen. Mit einem Löffel einen Teil der Schokoladenmasse herausheben und in Kugeln formen. Kakao und Kerne auf einen flachen Teller geben und die Kugeln darin rollen. Danach die Pistazienkerne drüberstreuen. Optional mit essbaren Blüten bestreuen.

Kurkuma-Ingwer-Shot

Ein gelber Wunderaperitif. Dieser Shot aus Kurkuma und anderen Gewürzen wirkt entzündungshemmend, wärmend und immunstärkend. Sehr würzig und ungewöhnlich 🙂

Kurkuma-Ingwer-Shot

Ein immunstärkender und entzündungshemmender Shot
Zubereitung10 Min.
Portionen: 4 Shots

Zutaten

  • 100 ml Fruchtsaft nach Wahl - z.B. Apfelsaft, Birnensaft, Traubensaft, Granatapfelsaft etc.
  • 1 EL Apfelessig - naturtrüb (Voelkl)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Kurkumapulver
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 EL geriebenen Ingwer
  • 1 Messerspitze Pfefferpulver

Anleitung

  • Alle Zutaten in einem Mixer oder Shaker zusammenmixen und morgens oder abends trinken.

Anmerkungen / Variationen

Ohne Ingwer ergibt das Rezept einen reinen Kurkum-Shot.
Zusätzlich kann man auch eine Prise Nelkenpulver dazugeben.

Rote-Bete-Püree

Dieses Rote-Bete-Püree ist die Fusion eines indischen Rote-Bete-Chutneys mit orientalischen Gewürzen a la Ottolenghi. Sehr tolle Beilage, auch farblich. Vegan möglich

 

rote bete mus
Rezept drucken
5 from 1 vote

Rote Bete Püree

Vorbereitung5 Min.
Zubereitung30 Min.
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 800 g Rote-Bete-Knollen
  • 3 EL Kokosöl - alternativ Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 250 g griechischer Joghurt oder Ziegenjoghurt - alternativ Kokosjoghurt (vegan)
  • 1-2 EL Dattelsirup - alternativ Reissirup, Honig
  • 1 EL Za’atar Gewürzmischung - alternativ jede mediterrane Kräutermischung
  • Salz

Anleitung

  • 1. Die rote Bete waschen, schälen und in Würfel schneiden. Knoblauch kleinschneiden, Chilischote entkernen und kleinschneiden.
  • 2. In einem Topf das Öl erhitzen, die rote Bete zufügen und kurz anbraten. Kleingeschnittenen Knoblauch zufügen.
  • 3. Deckel auf den Topf geben und die rote Bete auf kleiner Flamme ca. 25 Minuten weich dünsten. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen. Danach abkühlen lassen.
  • 4. Rote Bete mit Chili und der Hälfte des Joghurts in der Küchenmaschine (oder mit dem Pürierstab) zu einem glatten Püree verarbeiten. Dattelsirup, Öl, Za’atar sowie 1 Teelöffel Salz unterrühren und das Püree noch einmal abschmecken.
  • 5. Das Püree in eine Servierschale füllen und den restlichen Joghurt so unterrühren, dass man eine Marmorierung erkennt.
  • 6. Optional und nach Belieben mit gerösteten Haselnüssen, kurz gebratenen Frühlingszwiebel-Ringen, oder etwas Ziegenfrischkäse bestreuen, mit etwas Olivenöl beträufeln und zimmerwarm servieren.

Anmerkungen / Variationen

D

Bunte Ofenkarotten

Im Herbst sind die Karotten besonders bunt. Die farbintensiven lila Karotten (purple haze) eignen sich eher im Ofen gebacken, da beim Kochen die Farbe ins Kochwasser übergeht und alles eher unansehnlich dunkel färbt.

 

Bunte Ofenkarotten

Vorbereitung

Kochen

Total

Yield 4 Personen

Zutaten

  • 1 kg bunte Karotten
  • Olivenöl
  • 1 TL Koriandersamen, im Mörser zerkleinert
  • 2 TL schwarze Sesamsamen
  • 2 Zweige Rosmarin (optional)
  • Salz
  • Pfeffer

Anweisungen

  1. Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Die Karotten waschen, bei Bedarf schälen und der Länge nach halbieren bzw. vierteln, falls sie dicker sind.
  3. In einer Schüssel das Öl mit den Gewürzen mischen, die Karotten dazugeben und durchmischen, bis alle Karotten mit der Öl-Gewürzmischung benetzt sind. Die Karotten auf dem Backblech in einer Lage verteilen, den Rosmarin dazugeben und ca. 25 Minuten backen.
  4. Mit einem Dip oder Pesto servieren.

Notizen

Alternative Würzmischungen (statt Koriander und Sesam): ca. 1-2 EL Panch Puren, Ras el Hanout, Currymischung, Kräutermischungen

Sellerie-Apfel-Shot

Sellerie ist ein Superfood. Heimisch dazu. Der amerikanische Botaniker James Duke beschreibt in seinem Buch „Heilende Nahrungsmittel“ den Stangensellerie, neben 11 anderen Pflanzen(gattungen), die besondere Heilkräfte entfalten können.

Außer dem Stangensellerie sind das noch: Bohnen/Hülsenfrüchte, Zwiebelgewächse, koffeinhaltige Lebensmittel (Schokolade, Kaffee, Tee) in kleinen Mengen, Zimt, Zitrusfrüchte, Ingwer, Lippenblütengewächse (das sind Kräuter wie Minze, Zitronenmelisse, Oregano, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Lavendel, Salbei), Paprika, Granatapfel, Kurkuma und Walnüsse. Die Ayurvedis würden 2 davon weglassen, die koffeinhaltigen, weil sie das Feuer zu sehr anschüren und den Paprika (Nachtschattengewächs), alles andere passt perfekt auch in deren System.

Sellerie beinhaltet eine ganze Reihe entzündungshemmender Substanzen. Er senkt Blutdruck und Cholesterin aufgrund seiner Ballaststoffe. Wegen seiner Anteile an Acetylenen, Phenolsäuren und Cumarinen wird Sellerie gerne in der Krebsernährung eingesetzt. Ebenso hilfreich scheint er bei Schilddrüsen-Unterfunktion und Hashimoto zu sein. Diesen Saft trinkt man z.B. morgens auf nüchternen Magen oder vor dem Mittagessen.

Sellerie-Apfel-Shot

Vorbereitung5 Min.
Zubereitung5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Portionen: 2 kleine Gläser

Zutaten

  • 400 g Selleriestangen
  • 1 mittelgroßer Apfel
  • 1 daumengrossses Stück Ingwer
  • 1 Handvoll Kräuter (Löwenzahn, Sauerampfer, Minze, Koriander, Liebstöckl, Brennessel, Rucola etc.)

Anleitung

  • 1. Die Zutaten waschen und grob zerkleinern.
  • 2. Alles mit ca. 250 ml Wasser in einen leistungsstarken Mixer geben und sehr fein pürieren. Bei Bedarf etwas mehr Wasser zugeben.
  • 3. Den Saft durch ein Sieb (oder einen Nußmilchbeutel) in einen Behälter geben und die Fasern gut ausdrücken. Den Saft sofort trinken.