Schokopraline

,
schokolade pralinen

Sweet Tre­ats sind manch­mal ein wich­ti­ges com­fort food für die See­le und ein fei­nes Geschenk für beson­de­re Anläs­se. Die­se Scho­ko­pra­li­nen ver­wen­den die gesün­dest­mög­li­chen Zuta­ten und schme­cken himm­lisch schokoladig.

 

Schokopralinen

Zube­rei­tung20 Min.

Zutaten

  • 200 ml Kokossah­ne
  • 250 g Bit­ter­scho­ko­la­de(hier Viva­ni 75 Panama)
  • 100 g gerie­be­ne Mandeln
  • 70 g Kokos­öl
  • ½ TL Vanil­le­pul­ver
  • ½ TL Kar­da­mon- oder Zimt­pul­ver(optio­nal)
  • eini­ge Trop­fen Oran­gen­öl alter­na­tiv Orangenzesten
  • Kakao­pul­ver zum Bestreuen
  • ca. 20 g Pis­ta­zi­en gehackt oder gemah­lenalter­na­tiv gemah­le­ne Hanfsamen

Anleitung

  • 1. Die Koko­sah­ne in einem Topf auf­ko­chen. Den Herd abschal­ten und die Scho­ko­la­de in klei­ne Stü­cke in den Topf bre­chen, damit sie schmilzt. Kokos­öl hin­zu­fü­gen und eben­falls schmel­zen. Danach die gerie­be­nen Man­deln und Gewür­ze zuge­ben. Alles solan­ge rüh­ren, bis die Mas­se homo­gen ist.
  • 2. Im Kühlch­rank für ca. 4 Stun­den kühl stel­len bis die Mas­se fest ist. Die Pis­ta­zi­en­ker­ne hacken oder grob mah­len. Mit einem Löf­fel die Scho­ko­la­den­mas­se abste­chen und in Kugeln for­men. Kakao auf einen fla­chen Tel­ler geben und die Kugeln dar­in rol­len. Danach die Pis­ta­zi­en­ker­ne drü­ber­streu­en. Optio­nal mit ess­ba­ren Blü­ten bestreuen.
Print Friendly, PDF & Email
Fähigkeiten

Gepostet am

14. Februar 2021

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung