Schokomousse mit Seidentofu

,
Schokomousse mit Seidentofu

Ein Scho­ko­mousse als Pro­te­in­boos­ter, das geht, wenn man Sei­den­to­fu ver­wen­det. Ein fei­nes Rezept, von dem man nur eine sehr klei­ne Men­ge run­ter­kriegt, denn es ist sehr sehr gehalt­voll, hat aber eine wun­der­ba­re, sei­dig-cre­mi­ge Kon­sis­tenz.
Zu Scho­ko­la­dend­esserts passt immer Oran­gen­scha­le oder Oran­gen­öl (außer­halb der Oran­gen­sai­son), Kar­da­mon gibt dem Des­sert eine zusätz­li­che Aro­ma­no­te.
Vor eini­gen Jah­ren habe ich es auf dem Blog von Katha­ri­na Sei­ser ent­deckt, die sich vor ihrem sehr emp­feh­lens­wer­ten, vega­nen Koch­buch durch die vega­ne Welt pro­biert und ihre Erleb­nis­se dar­über gepos­tet hat.

 

Schokomousse mit Seidentofu

Vor­be­rei­tung

Total

Yield 4 Por­tio­nen

Zutaten

  • 200 g Sei­den­to­fu von Tai­fun (Bio­la­den)
  • 100 g Bit­ter­scho­ko­la­de, mind. 70–80% (Viva­ni, Natu­ra­ta oder EZA)
  • Mark einer hal­ben Vanil­le­scho­te (oder 1 TL Vanil­lees­senz)
  • 1 Pri­se Kar­da­mon
  • 1 Pri­se Salz
  • 1–2 El Ahorn­si­rup oder Kokos­blü­ten­si­rup
  • abge­rie­be­ne Scha­le einer Bio-Oran­ge oder 3–4 Trop­fen Oran­gen­öl (äthe­ri­sches Öl in Lebens­mit­tel­qua­li­tät)

Anweisungen

  1. Die Scho­ko­la­de in Stü­cke bre­chen und im Was­ser­bad schmel­zen.
  2. Den Sei­den­to­fu in eine Rühr­schüs­sel geben, Kar­da­mon und Salz dazu­ge­ben und mit dem Pürier­stab zu einer cre­mi­gen Mas­se mixen.
  3. Die geschmol­ze­ne Scho­ko­la­de dazu­ge­ben, noch­mals mixen (Ach­tung: die Scho­ko­la­de wird schnell wie­der fest), dann Ahorn­si­rup, Orangenschale/Orangenöl dazu­ge­ben, ein letz­tes Mal mixen, fer­tig.
  4. In sehr klei­ne Des­sert­glä­ser fül­len und eini­ge Stun­den im Kühl­schrank zie­hen las­sen.
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.