Mungbohnensuppe

Per­fek­te Stär­kungs­sup­pe für Vege­ta­ri­er als Alter­na­ti­ve zu Kraft­brü­hen aus Fleisch (heu­te heißt das Bone Broth in der hip­pen Food­sze­ne). Geeig­net als Früh­stücks­sup­pe oder Zwi­schen­durch­ge­richt. Mung­boh­nen sind die am leich­test ver­dau­li­chen und nahr­haf­tes­ten Hül­sen­früch­te im Ayur­ve­da.

Mit etwas weni­ger Was­ser gekocht ergibt das Rezept eine fei­ne Bei­la­ge. Wird ger­ne mit Bas­ma­ti-Reis ser­viert.

 

Mungbohnensuppe

Vor­be­rei­tung

Kochen

Total

Yield 2 Per­so­nen

Zutaten

  • 100 gr grü­ne Mung­boh­nen
  • 1,5–2 l Was­ser
  • 1 Pri­se Kur­ku­ma
  • 2 EL Kokos­öl oder Ghee
  • 10 fri­sche Cur­ry­blät­ter (falls vor­han­den)
  • 1 TL Panch Puren Gewürz­mi­schung (s. unten), alter­na­tiv je 1/2 TL Senf­sa­men und Kreuz­küm­mel­sa­men
  • 1/4 TL Asa­foeti­da (Asia­shop)
  • Salz und Pfef­fer nach Belie­ben

Anweisungen

Vorbereitung

Mung­boh­nen waschen und meh­re­re Stun­den bzw. über Nacht ein­wei­chen, Was­ser abgies­sen und Mung­boh­nen noch­mals spü­len.

Zubereitung

  1. Mung­boh­nen mit Was­ser und Kur­ku­ma auf mitt­le­rer Flam­me weich­ko­chen, bis sie zer­fal­len. Bei Bedarf Was­ser zuge­ben, damit die Mung­boh­nen sup­pig blei­ben.
  2. Gegen Ende der Koch­zeit das Asa­fö­ti­da zufü­gen.
  3. In einer But­ter­pfan­ne das Kokos­öl oder Ghee erhit­zen.
  4. Die Panch Puren Gewürz­mi­schung (alter­na­tiv Senf­sa­men und  Kreuz­küm­mel­sa­men) mör­sern und in das hei­ße Öl geben. Falls vor­han­den, fri­sche Cur­ry­blät­ter zuge­ben und anbra­ten, bis die Gewür­ze aro­ma­tisch rie­chen.
  5. Die Gewür­ze-Öl-Mischung in die Mung­boh­nen rüh­ren, mit Salz und Pfef­fer abschme­cken.

Notizen

Vari­an­ten

- Man kann Ing­wer und Zwie­beln in der Gewürz­mi­schung mit anbra­ten für einen stär­ke­ren Geschmack.

- Panch Puren (die kom­plet­ten fünf) ist eine ben­ga­li­sche Gewürz­mi­schung, die für vie­le Ayur­ve­da­ge­rich­te passt. Zuta­ten: 1 EL Kreuz­küm­mel, 1 EL Fen­chel­sa­men, 1 EL Schwarz­küm­mel­sa­men (Kalonji/Nigella), 1 EL brau­ne Senf­sa­men und 1/2–1 EL Bockshornkleesamen.Diese Mischung kann man leicht sel­ber aus den Ein­zel­ge­wür­zen her­stel­len und in einem dunk­len Behäl­ter lagern. Vor dem Kochen nimmt man die benö­tig­te Men­ge und mör­sert die Mischung grob.

Die Würz­mi­schung ist unter dem Namen Panch Pho­ron auch über den Online­shop von Babet­tes in Wien oder Altes Gewürz­amt Ingo Hol­land erhält­lich.

Quick­tipp: Wenn wenig Zeit vor­han­den ist oder die Mung­boh­nen nicht über Nacht ein­ge­weicht wur­den, wer­den sie in ca. 15–20 Minu­ten in einem Schnell­koch­topf gar.

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.