Tomatenbrot

Toma­ten, Knob­lauch, Kräu­ter und Brot. Mit die­sen Zuta­ten hat schnell man einen som­mer­lich-medi­tar­ra­nen Snack oder eine Vor­spei­se gezaubert.

 

Tomatenbrot

Vor­be­rei­tung5 Min.
Zube­rei­tung15 Min.
Arbeits­zeit20 Min.
Por­tio­nen: 4 Bro­te

Zutaten

  • 200 g aro­ma­ti­sche Toma­ten, z.B. Och­sen­herz, Cocktailtomaten
  • 3 EL Oli­ven­öl kaltgepresst
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 Hand­voll fri­sche Kräu­ter wie Ros­ma­rin, Thy­mi­an, Ore­ga­no, Lieb­stöckloptio­nal getr. medi­ter­ra­ne Kräutermischungen
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Schei­ben Kamut­brotalter­na­tiv: Dinkel‑, Roggen‑, Ein­korn­brot oder glu­ten­frei­es Brot
  • 1 Hand­voll fri­sche Basilikumblätter

Anleitung

  • 1. Den Knob­lauch schä­len und klein­ha­cken
    2. Die Toma­ten waschen und klein­schnei­den bzw. hal­bie­ren (Cock­tail­to­ma­ten)
    3. 2 EL Öl in einem klei­nen Topf erhit­zen. Den Knob­lauch kurz anrös­ten. Die Toma­ten und Kräu­ter dazu­ge­ben und auf klei­ner Flam­me mind. 15 Minu­ten ein­kö­cheln las­sen bis sie zer­fal­len. Sal­zen und pfef­fern.
    4. Die Brot­schei­ben anrös­ten. Die Toma­ten­mas­se dünn auf dem Brot ver­tei­len, noch etwas Oli­ven­öl drü­ber träu­feln, mit fri­schem Basi­li­kum und falls vor­han­den ess­ba­ren Blü­ten dekorieren.

Anmerkungen / Variationen

Die Bro­te schme­cken als war­me oder kal­te Vor­spei­se prima.
Eig­net sich per­fekt für ein Pick­nick, dann gibt man die Toma­ten­mas­se erst kurz vor dem Essen aufs Brot.

Tomatengemüse

Wenn die Toma­ten im Som­mer reif und süß sind, eig­net sich die­ses ein­fa­che und unkom­pli­zier­te Gericht als Haupt­spei­se oder Bei­la­ge zu jeder Art von Getreide.
Und es macht sich in der geschlos­se­nen Grill­scha­le her­vor­ra­gend als Bei­la­ge zum Grillbuffet.

 

Tomatengemüse

Vor­be­rei­tung

Kochen

Total

Yield 4 Por­tio­nen

Zutaten

  • 500 g rei­fe Ris­pen­to­ma­ten oder Datteltomaten
  • 1 EL Ghee oder Olivenöl
  • 1 dau­men­gro­ßes Stück Ing­werknol­le gerieben
  • 1 EL einer guten Kräu­ter­mi­schung (z.B. Lau­ne gut — alles gut von Son­nen­tor oder Her­bes de Pro­vence o.ä.) oder fri­sche Kräu­ter wie Ros­ma­rin, Thy­mi­an, Oregano.
  • etwas Was­ser
  • Salz und Pfef­fer zum Abschmecken

Anweisungen

  1. Die Toma­ten waschen und hal­bie­ren oder vier­teln (je nach Grö­ße). Den Strunk dabei entfernen.
  2. Ghee oder Oli­ven­öl in einem Topf erhit­zen, den Ing­wer und die Toma­ten zufügen.
  3. Ca. 15–20 Minu­ten auf mitt­le­rer Flam­me bei leicht geöff­ne­tem Deckel köcheln las­sen bis die Toma­ten saf­tig weich­ge­kocht sind. Die Kräu­ter­mi­schung zuge­ben, mit Salz und Pfef­fer abschmecken.

Notizen

Je län­ger die Toma­ten köcheln dür­fen, umso bekömm­li­cher wird das Gericht, da sich die säu­ern­de und erhit­zen­de Wir­kung der Toma­ten reduziert.

Die­ses Gericht funk­tio­niert sehr gut in einer geschlos­se­nen Scha­le auf dem Grill.