Einfaches Gemüse gedünstet

Dieses Gericht ist so einfach, dass es eigentlich kein Rezept benötigt. Ich stell es vor, weil diese Zubereitung meine präferierte ist an Fastentagen. Und es ist mit den meisten Gemüsesorten sehr schnell auf dem Tisch, also auch ideal für ein Mittagessen, wenn die Zeit knapp ist.

gemüse gedünstet

1 Bewertung

Drucken

Einfaches Gemüse gedünstet

Vorbereitung

Kochen

Total

Yield 2 Personen

Zutaten

  • ca. 250-300 g Gemüse nach Wahl (Karotten / Rote Bete / Süßkartoffeln / saisonaler Mix)
  • etwas Wasser
  • 1 EL Ghee oder Kokosöl oder hochwertiges Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und evtl. zusätzliche Gewürze nach Belieben (Kräuter, Kreuzkümmel, Koriander etc.)
  • 1 Handvoll Petersilie (oder Koriander / Rucola / Gartenkräuter nach Verfügbarkeit)

Anweisungen

  1. das Gemüse klein würfeln und in eine Pfanne mit hohem Rand oder einen Topf geben.
  2. den Boden mit Wasser bedecken und aufkochen lassen.
  3. bei geschlossenem Deckel und kleiner Flamme ca. 10 Minuten dünsten bzw. bis das Gemüse weich und bissfest ist.
  4. evtl. vorhandenes restliches Wasser abgiessen und anderweitig verwenden.
  5. das Öl zum Gemüse geben, mit Salz, Pfeffer und nach Belieben wenigen anderen Gewürzen abschmecken.
  6. die gehackten Kräuter unterheben und servieren.

Notizen

Variationen: Rote Bete gedünstet (falls verfügbar, können nach der Hälft der Kochzeit gehackte Curryblätter zugegeben werden) und Karotten gedünstet.

 

rote bete gedünstet   karotten gedünstet

 

Mandel Cookie

Einfacher kann man ein Cookie kaum hinkriegen. Nur zwei Zutaten, ein bisschen Wasser und Gewürze und schon hat man einen äußerst leckeren Snack, der so saftig schmeckt, dass man alle trockenen Kekssorten ins Nirwana senden möchte.

Die Cookies sind leicht abwandelbar mit anderen Nüssen und Gewürzen.

 

Mandelcookie

Vorbereitung

Kochen

Total

Yield 20 stück

Zutaten

  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 60 ml Ahorsirup
  • 1 TL Kardamonpulver
  • 2 EL Wasser

Anweisungen

  1. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig mischen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Mit den Händen Bällchen formen und auf dem Backblech verteilen.
  5. 15-20 Minuten goldgelb backen. Die Konsistenz sollte außen fest und innen noch weich sein.
  6. Abkühlen lassen und danach vorsichtig vom Backpapier entfernen.

Notizen

Als Gewürz kann man statt oder zum Kardamon auch Zimt oder Orangen- bzw. Zitronenschale mischen.Die Cookies härten beim Erkalten aus, deshalb sollten sie nach dem Backen noch etwas weich sein.

Gänge snack

Rosinen-Ingwer-Chutney

Dieses Chutney ist ein Allrounder, passt mit kleinen Adaptionen in jede Jahreszeit, ist sehr schnell zubereitet, und kann bis zu 2 Wochen im Kühlschrank gelagert werden. Es schmeckt süß und scharf und manche verwenden es auch aufs Frühstücksbrot statt Marmelade. Passt zu Gemüsegerichten und ist besonders lecker mit Ziegen- oder Grillkäse kombiniert.

 

Rosinen-Ingwer-Chutney

Zubereitung10 Min.
Portionen: 1 Glas (ca. 250 g)

Zutaten

  • 200 g Rosinen
  • 1-2 EL geriebener Ingwer
  • ca. 100 ml Orangensaft
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 EL Rosenwasser
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 TL Kardamonpulver

Anleitung

  • Alle Zutaten in einem Mixer oder einer Küchenmaschine mit S-Blade (alternativ Pürierstab) mixen bis eine marmeladenartige Masse entsteht. Die Konsistenz kann variiert und größere Rosinenstücke beibehalten werden.
    Im Kühlschrank aufbewahren.

Anmerkungen / Variationen

  • Variation im Sommer: etwas mehr Rosenwasser wirkt zusätzlich kühlend,
  • Variation im Herbst: die Rosinenmenge halbieren und dafür Datteln hinzugeben wirkt sehr nährend und immunfördernd.
  • Variation im Herbst/Winter: zur Abwechslung kann man den Orangensaft mit Granatapfelsaft ersetzen.