Nussiges Granola

,
nussiges granola

Nach vie­len Jah­ren mit brei­ig-wei­chem Früh­stück stand mir irgend­wann der Sinn nach mehr knusp­ri­gem zum Mor­gen­obst. Also erst­mal zum Bio­la­den und eini­ges an Crun­chys und Gra­no­las durch­pro­biert. Aber 20+ g Zucker (p. 100 g) ist halt eine Ansa­ge, mit der ich nicht warm wer­den kann. Dazu noch die meis­ten Sor­ten mit Aga­ven­si­rup gesüsst. Wenn man unter 10 g Zucker und mit Reis- oder Ahorn­si­rup  gesüßt fahn­det, wird die Aus­wahl super­dünn.
Also gehts nicht ohne sel­ber­ma­chen, zum Glück ist das sehr easy und man kann eine grö­ße­re Men­ge auf Vor­rat her­stel­len.

Gra­no­la-Rezep­te gibt es übri­gens unend­lich vie­le. Letzt­end­lich kann man ein­fach eine belie­bi­ge Mischung aus Flo­cken, Nüs­sen und Samen ver­wen­den und die­se mit etwas Kokos­öl und Reis- oder Ahorn­si­rup ver­mengt im Ofen backen, schon hat man sei­ne „home­ma­de” Crun­chy-Vari­an­te.

 

Granola

Vor­be­rei­tung15 Min.
Zube­rei­tung30 Min.
Arbeits­zeit45 Min.

Zutaten

  • 400 g klein­blätt­ri­ge (glu­ten­freie) Hafer­flo­cken
  • 150 g Man­del­stif­teoder grob gehack­te Man­deln
  • 100 g Son­nen­blu­men­ker­ne
  • 100 g Hasel­nüs­segrob gehackt
  • 50 g Sesam­sa­menoptio­nal
  • 50 g Kokos­flo­ckenoptio­nal
  • 30 g Kakao­pul­veroptio­nal
  • 4 EL (ca. 80 ml) Kokos­öl oder Ghee
  • 4 EL Kokos­blü­ten­si­rupalter­na­tiv Reis- oder Ahorn­si­rup
  • je 1/2 TL Zimt‑, Kardamon‑, Vanil­le­pul­ver
  • 1 Pri­se Salz
  • 50 g Tro­cken­früch­te, z.B. Cran­ber­rysoptio­nal

Anleitung

  • 1. Den Ofen auf 150 Grad (Umluft) vor­hei­zen. Ein Back­blech mit Back­pa­pier aus­le­gen.
  • 2. Man­deln, Son­nen­blu­men­ker­ne und Hasel­nüs­se in eine Schüs­sel geben. Nach Belie­ben 1–2 der optio­na­len Zuta­ten hin­zu­ge­ben und alles mit­ein­an­der mischen.
  • 3. Das Kokos­öl (oder Ghee) leicht erwär­men, den Sirup und die Gewür­zen unter­rüh­ren. Das Öl mit den tro­cke­nen Zuta­ten gründ­lich ver­men­gen.
  • 4. Die Mas­se gleich­mäs­sig auf dem Blech ver­tei­len und auf der mitt­le­ren Schie­ne ca. 30 Minu­ten knusp­rig rös­ten, zwi­schen­durch wen­den.
  • 5. Aus dem Ofen neh­men und abküh­len las­sen. Nach Belie­ben kön­nen Tocken­früch­te dazu­ge­mischt wer­den. Luft­dicht und tro­cken auf­be­wahrt, bleibt das Gra­no­la ca. 4 Wochen knusp­rig.

Anmerkungen / Variationen

Hin­weis: Honig eig­net sich NICHT zur Her­stel­lung von Gra­no­la, da er nicht erhitzt wer­den darf.
Die Tex­tru von Gra­no­la bil­det einen sehr guten Kon­trast zu gedüns­te­tem Obst, wei­chem Kom­pott oder Cas­he­wjo­ghurt.
Print Friendly, PDF & Email
Fähigkeiten

, ,

Gepostet am

10. November 2017

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung