Nussiges Granola

,
nussiges granola

Nach vielen Jahren mit breiig-weichem Frühstück stand mir irgendwann der Sinn nach mehr knusprigem zum Morgenobst. Also erstmal zum Bioladen und einiges an Crunchys und Granolas durchprobiert. Aber 20+ g Zucker (p. 100 g) ist halt eine Ansage, mit der ich nicht warm werden kann. Dazu noch die meisten Sorten mit Agavensirup gesüsst. Wenn man unter 10 g Zucker und mit Reis- oder Ahornsirup  gesüßt fahndet, wird die Auswahl superdünn.
Also gehts nicht ohne selbermachen, zum Glück ist das sehr easy und man kann eine größere Menge auf Vorrat herstellen.

Granola-Rezepte gibt es übrigens unendlich viele. Letztendlich kann man einfach eine beliebige Mischung aus Flocken, Nüssen und Samen verwenden und diese mit etwas Kokosöl und Reis- oder Ahornsirup vermengt im Ofen backen, schon hat man seine „homemade“ Crunchy-Variante.

 

Granola

Vorbereitung15 Min.
Zubereitung30 Min.
Arbeitszeit45 Min.

Zutaten

  • 400 g kleinblättrige (glutenfreie) Haferflocken
  • 150 g Mandelstifte - oder grob gehackte Mandeln
  • 100 g Sonnenblumenkerne
  • 100 g Haselnüsse - grob gehackt
  • 50 g Sesamsamen - optional
  • 50 g Kokosflocken - optional
  • 30 g Kakaopulver - optional
  • 4 EL (ca. 80 ml) Kokosöl oder Ghee
  • 4 EL Kokosblütensirup - alternativ Reis- oder Ahornsirup
  • je 1/2 TL Zimt-, Kardamon-, Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Trockenfrüchte, z.B. Cranberrys - optional

Anleitung

  • 1. Den Ofen auf 150 Grad (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • 2. Mandeln, Sonnenblumenkerne und Haselnüsse in eine Schüssel geben. Nach Belieben 1-2 der optionalen Zutaten hinzugeben und alles miteinander mischen.
  • 3. Das Kokosöl (oder Ghee) leicht erwärmen, den Sirup und die Gewürzen unterrühren. Das Öl mit den trockenen Zutaten gründlich vermengen.
  • 4. Die Masse gleichmässig auf dem Blech verteilen und auf der mittleren Schiene ca. 30 Minuten knusprig rösten, zwischendurch wenden.
  • 5. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Nach Belieben können Tockenfrüchte dazugemischt werden. Luftdicht und trocken aufbewahrt, bleibt das Granola ca. 4 Wochen knusprig.

Anmerkungen / Variationen

Hinweis: Honig eignet sich NICHT zur Herstellung von Granola, da er nicht erhitzt werden darf.
Die Textru von Granola bildet einen sehr guten Kontrast zu gedünstetem Obst, weichem Kompott oder Cashewjoghurt.
Print Friendly, PDF & Email
Fähigkeiten

, ,

Gepostet am

10. November 2017

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung