Buttermilch als Sauce oder Suppe

, ,
buttermilch kurkuma suppe

But­ter­milch war frü­her, bevor es vom Joghurt auf der Beliebt­heits­ska­la ver­drängt wur­de, ein viel genutz­tes Milch­pro­dukt. Sie ist sehr ver­dau­ungs­för­dernd und leicht ver­dau­lich, wäh­rend Joghurt als schwer­ver­dau­lich gilt und eher Ver­stop­fung aus­lö­sen kann.
Die­ses Rezept lässt sich als Sau­ce oder Sup­pe ser­vie­ren. In einem ayur­ve­di­schen Rei­ni­gungs­zy­klus kann es täg­lich (tags­über) ver­zehrt werden.

Wich­tig ist die hohe Qua­li­tät der But­ter­milch, ide­al vom Bau­ern oder Bio­la­den. Bifi­dus- oder Aci­do­phi­lus­milch funk­tio­nie­ren ebenfalls.

Buttermilchsauce

Kochen

Total

Yield 4 Per­so­nen

Zutaten

  • 1/2 l Bio- oder Bauern-Buttermilch
  • 1/4 l Was­ser oder Gemüsebrühe
  • Kokos­öl (im Som­mer) oder Ghee
  • je 1/2 TL Kreuz­küm­mel- und Senf­sa­men (alt. Panch Puren Gewürzmischung)
  • ½ TL Kurkuma
  • Salz

Anweisungen

  1. Öl oder Ghee erhit­zen, Kreuz­küm­mel­sa­men (oder Panch Puren) anrösten.
  2. Was­ser (oder Brü­he) zuge­ben und leicht erhitzen.
  3. Topf vom Herd neh­men, But­ter­milch und Kur­ku­ma zugeben.
  4. Mit Salz abschme­cken und warm­hal­ten (Zim­mer­tem­pe­ra­tur)

Die Sau­ce oder Sup­pe wird zim­mer­warm ser­viert. Zu star­kes Erhit­zen läßt die But­ter­milch ausflocken.

Notizen

Varia­tio­nenMan kann Cur­ry­pul­ver oder ande­re Würz­mi­schun­gen nach Belie­ben verwenden.

Wenn man die Sau­ce mit mehr Was­ser zube­rei­tet, kann sie als Sup­pe ver­wen­det werden.

Print Friendly, PDF & Email
Fähigkeiten

, , ,

Gepostet am

14. September 2017

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.