Süßkartoffelmus zum Frühstück

Eine thailändische Küchenhilfe hat mir vor einigen Jahren ein Rezept für ein Süßkartoffeldessert verraten. Da es im Herbst und Winter ausreichend Süßkartoffeln gibt, habe ich es zu einem Frühstücksgericht konvertiert.
Es schmeckt super, wenn es noch warm ist. Als Dessert funktioniert es aber ebenfalls.

suesskartoffelmus
Rezept drucken
5 from 1 vote

Süßkartoffelmus fürs Frühstück

Vorbereitung5 Min.
Zubereitung20 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln (ca. 500 g)
  • 200 ml Pflanzenmilch (Hafer, Dinkel oder Mandel)
  • 1 EL Mandelmus - alternativ Cashewmus
  • 2-3 Medjoul-Datteln - alternativ 1-2 EL Ahornsirup
  • 1 daumengroßes Stk Ingwer (ca. 15 g)
  • 1 TL Kardamonpulver - alternativ Zimtpulver oder beides
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Kakaonibs oder gehackte Mandeln (alternativ andere Nüsse), Hanfsamen etc. zum Garnieren.

Anleitung

  • 1. Die Süßkartoffeln schälen und in Scheiben oder Stücke schneiden. In einem Topf mit wenig Wasser ca. 15 Minuten dämpfen bis sie weich sind.
  • 2. Währenddessen Datteln entsteinen und vierteln. Ingwer hacken. 1/2 Zitrone auspressen.
  • 3. Süßkartoffeln in einem Standmixerglas oder hohen Gefäß einige Minuten auskühlen lassen. Alle anderen Zutaten zufügen und im Mixer oder mit einem Pürierstab zu einem cremigen Mus verarbeiten. Nach Belieben nachwürzen oder süßen.
  • 4. In eine Schale füllen und mit Kakaonibs und/oder gehackten Mandeln/Haselnüssen oder Hanfsamen garnieren. Warm genießen.

 

Mandel-Dattel-Creme für Frühstück, Dessert oder Smoothie

Dieses Rezept ist im ayurvedischen Sinn ein echter Ojas-Booster (= Vitalitätsbombe) und kann in unterschiedlichen Konsistenzen zubereitet werden, vom eher festen Brei bis hin zum flüssigen Smoothie.

Die Kombination von Mandeln und Datteln ist sehr nährend und gilt als verjüngende Kombination, die sehr förderlich ist für Vitalität, Langlebigkeit und das Immunsystem (Ojas in Sanskrit).
Als Frühstück macht es lange satt, als Dessert ist eine kleine Menge bzw. eine flüssige Konsistenz ausreichend als kleiner süßer Abschluss des Essens.

Mandel-Dattel-Creme

Zubereitung15 Min.
Arbeitszeit15 Min.
Portionen: 4 Personen je nach Gang

Zutaten

  • 80 g ganze Mandeln blanchiert
  • 6 Medjoul Datteln - oder 8 normale Datteln
  • ca. 100-200 ml kaltes Wasser - je nach gewünschter Konsistenz
  • ein paar Safranfäden
  • eine Prise Kardamon gemahlen
  • 4 EL Zitronensaft und Abrieb einer halben Zitrone - alternativ auch Orangensaft, -abrieb
  • optional: Kakaonibs nach Belieben
  • wenige Obststücke nach Belieben und Saison

Anleitung

Zu beachten: Mandeln und Datteln müssen mind. 1 Stunde (falls Hochleistungsmixer vorhanden ist) oder über Nacht einweichen.

  • 1. Die Mandeln und die Datteln mit Wasser bedecken und ein paar Stunden oder über Nacht einweichen. Das Wasser der Mandeln abgießen. Das Wasser der Datteln zur Seite stellen.
  • 2. Die Datteln entsteinen, die Safranfäden mit 2 EL heißem Wasser übergiessen und ein paar Minuten ziehen lassen.
  • 3. Alle Zutaten (außer Kakaonibs) zusammen mit dem Wasser und Dattelwasser in einen starken Mixer geben. So lange mixen, bis eine cremige Konsistenz entsteht, das kann je nach Stärke des Mixers 4-8 Minuten dauern. Für eine flüssigere Variante (Smoothie) einfach mehr Wasser zugeben. Zum Schluss Kakaonibs unterrühren.
  • 4. Mit ein paar Stücken Obst zum Ausgleichen der Dattel-Süße die Creme / den Smoothie dekorieren.