Kohlrabisalat

Toller Salat, kann kombiniert werden mit Rucola, Feldsalat / Vogerlsalat, Wildkräutern von der Wiese oder Babyspinat.

 

Kohlrabisalat

Vorbereitung10 Min.
Zubereitung15 Min.
Arbeitszeit25 Min.
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 2 kleinere Kohlrabiknollen
  • 2 Handvoll Wildkräuter oder Rucola, Pflücksalat, Asiasalat, Babyspinat etc.

Marinade

  • 1 Zitrone
  • 2-3 EL Sauerrahm - vegane Alternative: Soyananda Sauerrahm (Bioladen)
  • 1-2 TL Honig
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Marinade vegan mit Tahini

  • Saft von 1 Zitrone
  • 2-3 EL Tahini - Sesammus
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Reissirup
  • 150 ml Wasser (bei Bedarf mehr)
  • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

Anleitung

  • 1. Die Kohlrabis schälen, halbieren und in sehr dünne Scheiben schneiden. Im Dampfgarer oder einem Topf mit Dampfeinsatz die Kohlrabischeiben ca. 10 min dämpfen. Abkühlen lassen.
  • 2. Für die Mariande alle Zutaten gut verrühren.
  • 3. Die Kohlrabi-Scheiben mit der Mariande mischen und den Wildkräutern bzw. Salatblättern anrichten. Mit Blüten (falls vorhanden), frischen Kräutern und optional rosa Pfefferbeeren garnieren.

 

Mairüben-Salat

Mein liebstes Frühlingsgemüse (neben Spargel) ist die Mairübe. Für heiße Tage hier ein Rezept mit Mairüben als Salat.

 

Mairüben-Salat

Vorbereitung10 Min.
Zubereitung30 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 1 mittelgrosse Mairübe - (ca. 350-400 g ohne Grün)
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 4 EL Olivenöl - Extra Nativ
  • 1 EL Kräutermischung, z.B. italienische Mischung, Kräuter der Provence, mediterrane Mischung oder ähnliches nach Belieben - (alternativ Ras-El-Hanout, Currypulver etc.)
  • Salz und Pfeffer
  • 50-100 g Rucola - nach Belieben
  • 1 Avocado - otional
  • 1-2 EL Apfel- oder Balsamico-Essig - (alternativ Zitronensaft)
  • 1 Handvoll Petersilienblätter
  • etwas Schnittlauch

Anleitung

  • Vorbereitung
    1. Backofen auf 120 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.
    2. Mairübe schälen und in Würfel schneiden.
    3. Karotte waschen, evtl. schälen und grob raspeln.
    4. Rucola waschen und grob schneiden.
    5. Avocado grob würfeln.
    6. Petersilienblätter waschen und grob hacken.
    7. Schnittlauch schneiden.
    .
  • Zubereitung
    1. Backblech mit Backpapier auslegen, die Mairübenwürfel darauf verteilen, mit 2 EL Olivenöl benetzen, würzen und einmal durchmischen.
    2. In den Ofen geben und ca 20 Minuten backen. Dann die Karottenraspel dazugeben und auf dem Blech mit den Mairüben mischen. Weitere ca 10 Minuten weich garen.
    3. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen und auf die gewünschte Temperatur abkühlen (5-15 Minuten).
    4. Das Gemüse mit Rucola und dem restlichen Öl und Essig mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vorsichtig die Avocadowürfel unterheben (falls verwendet), mit Petersilie und Schnittlauch garnieren.

Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse

Ein farbenprächtiger Rote-Bete-Salat, der auch mal für 2 Mahlzeiten reichen kann (in diesem Falle fügt man Salat und Käse erst später hinzu, weil Rote Bete gerne mal alle weiteren Zutaten ein zu einer monochromen Mixtur winfärbt ;-). Vielfältig abwandelbar je nach Saison.

 

Rote-Bete-Salat mit Ziegenkäse

Vorbereitung

Kochen

Total

Yield 4 Personen

Zutaten

  • 600 g Rote Bete
  • 150 g gepresster Bio-Ziegenkäse (z.B. von Bioverde) oder fester Ziegenfrischkäse, alternativ Paneer-Würfel
  • 2 Handvoll Rucola (alternativ Petersilie, Babyspinat) bzw. Minzeblätter oder Gartenkräuter der Saison
  • 1 Handvoll frische oder getrocknete essbare Blüten (Kapuzinerkresse, Ringelblumen, Kornblumern)

Für das Dressing

  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Apfelessig
  • 2-3 EL frisch gepresster Orangensaft
  • 1 EL Ahornsirup
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • optional: 1 EL Mandelmus

Anweisungen

  • Backopfen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Die roten Roten Beten waschen und trockentupfen, im Ganzen auf ein Backblech verteilen und im Ofen ca. 35-45 Minuten backen, bis sie so weich gegart sind, dass man sie mit einem Messer leicht einzustechen kann.
  • Zwischenzeitlich die Rucola waschen, abtrocknen und grob zerkleinern.
  • Ziegenkäse in Würfel  schneiden.
  • Für das Dressing alle Zutaten in einem Schüttelbecher zusammenmischen.
  • Die fertige Rote Bete aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen, schälen und mit einem Gemüse-Hobel oder Kartoffelschäler in dünne Scheiben schneiden.
  • Mit dem Dressing ca. 15-20 Minuten marinieren.
  • Vor dem servieren die geschnittenen Rucolablätter unterheben, die Käsewürfel und Blüten darüber streuen.