Weißkraut-Crumble

,
spitzkohl brotkrümel

In Zei­ten, wenn Weiß­kraut eines der leicht ver­füg­ba­ren Gemü­se­sor­ten ist (z.B. Win­ter), bringt die­ses Rezept einen cre­mig-knusp­ri­gen Kon­trast auf den Tisch.

Ide­al, wenn man Brot­res­te ver­wer­ten möch­te.

 

Weißkraut-Crumble

Vor­be­rei­tung10 Min.
Zube­rei­tung25 Min.
Arbeits­zeit35 Min.
Por­tio­nen: 4 Per­so­nen

Zutaten

  • 1 Kopf Weiß­kraut (ca. 700–800 g)
  • 1 EL Ghee(alter­na­tiv Oli­ven­öl)
  • ½‑1 TL Salz
  • ½ TL mil­de Cur­ry­mi­schungz.B. Son­nen­kuss von Son­nen­tor
  • 300 ml Kokossah­ne(oder Kokos­milch)
  • Saft einer hal­ben Zitro­ne
  • 4 Schei­ben Din­kel- oder Kamut­brot(z.B. älte­re Brot­res­te)
  • 50 g Pini­en­ker­ne(alter­na­tiv Son­nen­blu­men­ker­ne)
  • 1 Hand­voll glat­te Peter­si­li­en­blät­ter(alter­na­tiv Rucol­a­b­lät­ter)
  • 1–2 Zweig(e) Ros­ma­rin(alter­na­tiv Thy­mi­an oder ande­re ver­füg­ba­re Kräu­ter)
  • Salz und Pfef­fer
  • Scha­le einer Bio­zi­tro­ne(alter­na­tiv Scha­le einer hal­ben Bio­or­an­ge)

Anleitung

Vorbereitung

  • 1. Den Back­ofen auf 170 Grad Umluft vor­hei­zen
    2. Vom Weiß­kraut die äuße­ren Blät­ter ent­fer­nen, ach­teln und in Strei­fen schnei­den.
    3. Die Toma­ten, sofern ver­wen­det, hal­bie­ren.
    4. Das Brot in klei­ne Stü­cke schnei­den und in eine Schüs­sel oder einen Mixer geben. Mit dem Pürier­stab oder im Mixer zer­klei­nern, aber nicht zu fein. Pini­en­ker­ne, Peter­si­lie, Ros­ma­rin (oder ande­re Kräu­ter, Oran­gen­scha­le, Salz und Pfef­fer dazu­ge­ben, noch­mals kurz mixen. Es soll­te eine gro­be Krü­mel­mi­schung ent­ste­hen.

Zubereitung

  • 1. In einem Topf Oli­ven­öl erhit­zen und das Weiß­kraut auf max. mitt­le­rer Flam­me ca. 5–7 Minu­ten mild anbra­ten, bis er eine leicht gol­de­ne Far­be bekommt. Sal­zen und Gewür­ze zufü­gen.
    Das Kraut in eine Auf­lauf­form umfül­len, die Kokossah­ne und den Zitro­nen­saft gleich­mä­ßig dar­über ver­tei­len. In den Ofen auf die mitt­le­re Schie­ne geben.
    2. Nach ca. 10 Minu­ten die gewürz­te Brot­krü­mel­mi­schung über das Gemü­se ver­tei­len und mit etwas Oli­ven­öl beträu­feln. Wei­te­re ca. 15 Minu­ten backen, bis das Gemü­se weich und die Krü­mel knusp­rig sind.

Anmerkungen / Variationen

Die­ses Rezept funk­tio­niert je nach Sai­son auch mit ande­ren Gemü­se­sor­ten wie Kohl­ra­bi, Mai­rü­ben oder Fen­chel.
Print Friendly, PDF & Email
Fähigkeiten

, , ,

Gepostet am

16. Februar 2020

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.