Falsche Tomatensauce

,
Falsche Tomatensauce

Wirk­lich gute, rei­fe und süße Som­mer­to­ma­ten gibt es nur ein paar Mona­te im Jahr. Wenn man nun die aro­ma­lo­sen Pseu­do­to­ma­ten aus dem Aus­land nicht ver­wen­den mag oder gene­rell weni­ger Nacht­schat­ten­ge­wäch­se essen möch­te (sie erhö­hen die Hit­ze im Kör­per, was zu Ent­zün­dun­gen füh­ren kann), gibt es einen Plan B. Eine Gemü­se­sauce, die der Toma­ten­sauce farb­lich und geschmack­lich sehr nahe kommt. Passt zu Pas­ta und auf Piz­za.

 

Falsche Tomatensauce

Vor­be­rei­tungs­zeit10 Min.
Zube­rei­tungs­zeit30 Min.

Zutaten

  • 10 mit­tel­gro­ße Karot­ten
  • 1 gro­ße rote Bete
  • 1 l Was­ser oder Gemü­se­brü­he
  • 50 ml Oli­ven­öl
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • 1 ½ EL Basi­li­kum­blät­ter frisch oder getrock­net
  • 1 EL Ore­gano­blät­ter frisch oder getrock­net
  • je 1/2 EL Thy­mi­an und Sal­bei Alter­na­tiv: medi­ter­ra­ne Kräu­ter­mi­schung
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 TL Pfef­fer
  • 3–4 EL Zitro­nen­saft

Anleitung

  • 1. Karot­ten waschen und in grö­ße­re Stü­cke wür­feln.
    2. Rote Bete schä­len und klei­ner wür­feln als die Karot­ten.
    3. in einem Topf das Was­ser (oder Gemü­se­brü­he) erhit­zen und Karot­ten und Rote Bete weich kochen.
    4. Wäh­rend­des­sen den Knob­lauch schä­len und klein schnei­den, eben­so die fri­schen Kräu­ter klein­schnei­den. In einer Pfan­ne Oli­ven­öl erhit­zen und den Knob­lauch anbra­ten. Alle Kräu­ter und Gewür­ze kurz mit­bra­ten und dann zum Gemü­se geben.
    5. Das wei­che Gemü­se mit einem Pürier­stab oder im Mixer pürie­ren. Mit Salz, Pfef­fer, evtl. mehr Kräu­tern und Zitro­nen­saft wür­zig medi­ter­ran abschme­cken.

Anmerkungen / Variationen

Die Säu­re der Toma­ten wird in die­sem Rezept mit Zitro­nen­saft kom­pen­siert. Je nach Sor­te kann man die Men­ge an Zitro­nen­saft erhö­hen, bzw. eine hal­be Bio­zi­troene (ent­kernt) kom­plett mit Scha­le zur Sau­ce geben und mit­pü­rie­ren.
Print Friendly, PDF & Email
Fähigkeiten

, , ,

Gepostet am

24. November 2019

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.