Dahl mit Kräutern

Bei Dal denkt man auto­ma­tisch an indi­sche oder ayur­ve­di­sche Gerich­te mit viel Kreuz­küm­mel, Ghee und Cur­ry­pul­ver. Doch man kann die­se äußerst gesun­de Hül­sen­frucht auch mit unse­ren Kräu­tern und Gewür­zen kochen und kre­iert somit eine Fusi­on im Sin­ne von „India meets Euro­pe”.

Dal mediterran

Vor­be­rei­tung5 Min.
Zube­rei­tung25 Min.
Arbeits­zeit30 Min.
Por­tio­nen: 4 Per­so­nen

Zutaten

  • 300 gr. rote Lin­senalt. gel­be Mung­boh­nen (sie erhö­hen die Koch­zeit um ca. 15 Minu­ten und müs­sen 1 Std ein­wei­chen)
  • 1 mit­tel­gro­ße Zwie­bel
  • 2 Knob­lauch­ze­hen
  • optio­nal: 4 aro­ma­ti­sche Toma­ten im Som­mer
  • optio­nal: eine klei­ne Men­ge sai­so­na­les Gemüse wie z.B. Sel­le­rie, Lauch, Peter­si­li­en­wur­zel
  • 750 ml Gemü­se­brü­he
  • 1 Msp Asa­foeti­da (Hing)
  • 2–3 EL fri­sche Kräu­ter wie Ros­ma­rin, Thy­mi­an, Ore­ga­noalter­na­tiv: getrock­ne­te Kräu­ter, ita­lie­ni­sche Kräu­ter­mi­schung oder Kräu­ter der Pro­vence
  • 1 TL Papri­ka­pul­ver edel­süß
  • 2 TL Zitro­nen­saft
  • 1/2 TL Salz
  • frisch gemah­le­ner Pfef­fer
  • fri­sche Peter­si­lie zum Gar­nie­ren
  • 1 EL Ghee und Oli­ven­öl

Anleitung

Vorbereitung

  • 1. Lin­sen gut waschen (Mung­boh­nen zusätz­lich ca. 1 Stun­de ein­wei­chen).
  • 2. Zwie­beln schnei­den, Knob­lauch klein hacken, Peter­si­li­en­blät­ter waschen und klein­schnei­den. Gemü­se klein­schnei­den, falls ver­wen­det.

Zubereitung 1 (detox)

  • 1. Die Lin­sen (oder gel­ben Mung­boh­nen) in einem Topf mit Gemü­se­brü­he auf­gies­sen, Zwie­beln, Knob­lauch, Ros­ma­rin und Papri­ka zufügen und auf­ko­chen.
  • 2. Optio­nal Toma­ten und eine Hand­voll Sai­son­ge­mü­se zufügen.
  • 3. Ca. 15 Minu­ten (25–30 Min. bei gel­ben Mung­boh­nen) auf klei­ner Flam­me weich­ko­chen, nach ca. 10 Minu­ten Asa­foeti­da und die fri­schen Kräu­ter hin­zu­fü­gen.
  • 4. Mit Zitro­nen­saft, Salz und Pfef­fer abschme­cken. Nach Belie­ben mit fri­schen Kräu­tern, Ruco­la oder Blatt­spi­nat und etwas Oli­ven­öl gar­nie­ren.

Zubereitung 2 (mit Ghee)

  • 1. Ghee erhit­zen, Zwie­beln zufügen und gla­sig dünsten, Knob­lauch zufügen und eben­falls kurz dünsten. Falls Toma­ten ver­wen­det wer­den, die­se als nächs­tes zuge­ben und mit­schmo­ren.
  • 2. Lin­sen (Mung­boh­nen), Gemü­se­brü­he, optio­nal Sai­son­ge­mü­se, Kräu­ter und Papri­ka zuge­ben. Ca. 15 Minu­ten (25–30 Min. bei gel­ben Mung­boh­nen) auf mitt­le­rer Flam­me weich kochen.
  • 3. Mit Zitro­nen­saft, Salz und Pfef­fer abschme­cken. Mit fri­schen Kräu­tern und etwas Oli­ven­öl gar­nie­ren.

Anmerkungen / Variationen

Gewürz­tipp: Beson­ders gut pas­sen zu die­sem Ein­topf die Gewürz­mi­schun­gen „Scharf­ma­cher” und „Gute Lau­ne” von Son­nen­tor und die Mischung „Mal­lor­qui­ni­scher Kräu­ter­gar­ten” vom Alten Gewürzamt Ingo Hol­land (leich­te Schär­fe).

 

 

Print Friendly, PDF & Email
Fähigkeiten

,

Gepostet am

1. Februar 2017

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung