Mairüben-Salat

Mein liebstes Frühlingsgemüse (neben Spargel) ist die Mairübe. Für heiße Tage hier ein Rezept mit Mairüben als Salat.

 

Mairüben-Salat

Vorbereitung10 Min.
Zubereitung30 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • 1 mittelgrosse Mairübe - (ca. 350-400 g ohne Grün)
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 4 EL Olivenöl - Extra Nativ
  • 1 EL Kräutermischung, z.B. italienische Mischung, Kräuter der Provence, mediterrane Mischung oder ähnliches nach Belieben - (alternativ Ras-El-Hanout, Currypulver etc.)
  • Salz und Pfeffer
  • 50-100 g Rucola - nach Belieben
  • 1 Avocado - otional
  • 1-2 EL Apfel- oder Balsamico-Essig - (alternativ Zitronensaft)
  • 1 Handvoll Petersilienblätter
  • etwas Schnittlauch

Anleitung

  • Vorbereitung
    1. Backofen auf 120 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen.
    2. Mairübe schälen und in Würfel schneiden.
    3. Karotte waschen, evtl. schälen und grob raspeln.
    4. Rucola waschen und grob schneiden.
    5. Avocado grob würfeln.
    6. Petersilienblätter waschen und grob hacken.
    7. Schnittlauch schneiden.
    .
  • Zubereitung
    1. Backblech mit Backpapier auslegen, die Mairübenwürfel darauf verteilen, mit 2 EL Olivenöl benetzen, würzen und einmal durchmischen.
    2. In den Ofen geben und ca 20 Minuten backen. Dann die Karottenraspel dazugeben und auf dem Blech mit den Mairüben mischen. Weitere ca 10 Minuten weich garen.
    3. Das Gemüse aus dem Ofen nehmen und auf die gewünschte Temperatur abkühlen (5-15 Minuten).
    4. Das Gemüse mit Rucola und dem restlichen Öl und Essig mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vorsichtig die Avocadowürfel unterheben (falls verwendet), mit Petersilie und Schnittlauch garnieren.

Mairüben aus dem Ofen

Mairüben sind ein nicht ganz so geläufiges Gemüse, was sehr schade ist. Die weißen Kugeln sind im Geschmack subtiler als Kohlrabi und Rettich und lassen sich sehr vielseitig würzen. Ob mediterrane Kräuter, asiatisches Curry, japanisches Tamari, das alles lässt die Mairübe anstandslos mit sich machen. Als Ofengemüse mag ich sie am liebsten, weil sie bereits bei niedrigen Temperaturen (120 Grad) gar wird.
Mairüben werden gerne auch als Navetten oder Teltower Rüben bezeichnet. Sie sind reich an verschiedenen Vitaminen, Mineralstoffen (z.B. Zink) und Eiweiß. Die Blätter lassen sich ähnlich wie Spinat verarbeiten.

Mairüben aus dem Ofen

Vorbereitung10 Min.
Zubereitung25 Min.
Arbeitszeit35 Min.
Portionen: 2 Personen

Zutaten

  • ca. 650 g Mairüben - (ohne Grün)
  • 4 EL gutes Olivenöl kaltgepresst
  • 1 EL Gewürzmischung nach Wahl (mediterran, mildes Curry o.ä. nach Belieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Handvoll Rucola, Basilikum oder andere Kräuter

Anleitung

Vorbereitung

  • Ofen auf 120°C Ober-Unterhitze aufheizen.
  • Mairüben dünn schälen und in feine Scheiben schneiden.

Zubereitung

  • 1. Die Mairübenscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • 2. Mit Olivenöl beträufeln, salzen (evtl. Kräutersalz oder gewürztes Meersalz verwenden) und pfeffern, nach Belieben eine kleine Menge Gewürzmischung über den Mairüben verteilen.
  • 3. Für 25 Minuten in den Ofen geben und garen, bis die Mairüben weich sind.
  • 4. Vor dem Servieren gehackter Rucola, Basilikum oder andere Kräuter nach Belieben darüber geben.

Anmerkungen / Variationen

Optional passen geröstete Pinienkerne und etwas Zitronenzesten dazu.
 
mairueben ofen