Mandel-Kokos-Cookie black & blond

Ein einfaches, glutenfreies Cookierezept, das man sehr gut variieren kann. Die „blonde“ Variante erhält eine zitronige Note, die dunkle Variante ist schokoladig mit Orangenaroma.

Mandel-Kokos-Cookie
Rezept drucken
5 from 1 vote

Mandel-Kokos-Cookie

Vorbereitung5 Min.
Zubereitung20 Min.

Zutaten

Basiszutaten

  • 200 g geriebene Mandel
  • 100 g Kokosraspel
  • 50 g gehackte oder gestiftelte Mandeln
  • 1 (über)reife Banane
  • 60 ml Reissirup - oder Ahornsirup/Dattelsirup/Kokosblütensirup

Variante black

  • 30 g Kakao (schwach entölt)
  • 1/2 TL Kardamonpulver
  • Saft einer halben Orange
  • Abrieb einer halben Orange - alternativ 3 Tropfen Orangenöl
  • bei Bedarf etwas mehr Reissirup

Variante blond

  • Saft einer Zitrone
  • Abrieb einer Zitrone - alternativ 3 Tropfen Zitronenöl
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • 1 Prise Vanillepulver

Anleitung

  • 1. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
    2. Alle Basiszutaten mit den jeweiligen Variantenzutaten zusammenmischen und zu einem klebrigen Teig kneten. Bei Bedarf mit etwas Wasser oder mehr Reissirup die Konsistenz optimieren.
    3. Den Teig zu Kugeln formen (alternativ flachere Cookies formen) und auf das Backblech legen. Ca. 15-20 Minuten backen. Die Cookies dürfen innen noch weich sein, sie härten beim Abkühlen nach.

Kräutercookie

Diese Cookies bestechen durch ihren Duft nach Gartenkräutern und sind nicht so süß. Sie funktionieren prima mit Kamut- oder Dinkelmehl, als glutenfreie Variante kann man Teffmehl und glutenfreie Haferflocken verwenden.

 

Kräutercookies

Yield 40 Stück

Zutaten

  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 100 g kleinblättrige Haferflocken
  • 100 g Kamutmehl (alternativ Dinkelmehl)
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 EL klein gehackte Kräuter (Rosmarin oder Thymian oder Salbei)
  • optional Rosenblätter
  • Ca 80-100 ml Ahornsirup oder Reissirup
  • 150 g Butter

Anweisungen

  1. Ofen auf 160 Grad vorheizen.
  2. Trockene Zutaten und Kräuter in eine Schüssel geben und mischen.
  3. Ahornsirup und Butter mit den Fingern unterkneten bis ein fester Teig entsteht (evtl. etwas mehr Butter oder Ahornsirup dazugeben).
  4. Teig in mehrere Stücke teilen und in Rollen (Durchmesser ca. 5 cm) formen. Diese in Rosenblätter wälzen (falls verwende), in eine Frischhaltefolie einwickeln und ca 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. 
  5. Die Rollen aus dem Kühlschrank nehmen, nochmals in eine runde Form rollen, Folie entfernen und Cookies in 1/2 cm Dicke schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, evtl. in der Mitte ein Rosenblatt eindrücken.
  6. Die Cookies im Ofen ca. 12 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene nicht zu dunkel backen (bis der Rand sich goldbraun färbt). Auf einem Küchenrost auskühlen lassen.

Notizen

Die Cookies halten luftdicht verpackt ca. 4-6 Tage.

 

Glutenfreie Variante: Teffmehl statt Kamutmehl und glutenfreie Haferflocken (von Bauckhof) verwenden.

Mandel Cookie

Einfacher kann man ein Cookie kaum hinkriegen. Nur zwei Zutaten, ein bisschen Wasser und Gewürze und schon hat man einen äußerst leckeren Snack, der so saftig schmeckt, dass man alle trockenen Kekssorten ins Nirwana senden möchte.

Die Cookies sind leicht abwandelbar mit anderen Nüssen und Gewürzen.

 

Mandelcookie

Vorbereitung

Kochen

Total

Yield 20 stück

Zutaten

  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 60 ml Ahorsirup
  • 1 TL Kardamonpulver
  • 2 EL Wasser

Anweisungen

  1. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig mischen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Mit den Händen Bällchen formen und auf dem Backblech verteilen.
  5. 15-20 Minuten goldgelb backen. Die Konsistenz sollte außen fest und innen noch weich sein.
  6. Abkühlen lassen und danach vorsichtig vom Backpapier entfernen.

Notizen

Als Gewürz kann man statt oder zum Kardamon auch Zimt oder Orangen- bzw. Zitronenschale mischen.Die Cookies härten beim Erkalten aus, deshalb sollten sie nach dem Backen noch etwas weich sein.

Gänge snack